ZURÜCK ZUR Übersicht

Wasserqualität der Brauerei Aldersbach

veröffentlicht am: 05.07.2019


Liebe Aldersbacher Kunden,

am 4. Juli 2019 wurden Bakterien im Wasser von einigen Gemeinden in den Landkreisen Deggendorf, Passau und Dingolfing-Landau nachgewiesen.
Auch in Aldersbach sind die Gemeindebereiche betroffen, die ihr Wasser vom Wasserlieferanten „Wasserversorgung Bayerischer Wald“ – Waldwasser beziehen.

Dazu teilen wir Ihnen mit:
Die Brauerei Aldersbach verfügt über die eigene St. Bernhards Quelle.
Wir fördern unser Wasser, das in allen Produktionsprozessen ausschließlich verwendet wird, aus 55 Metern Tiefe.
Die St. Bernhards Quelle ist durch zwei wasserundurchlässige Gesteinsschichten vom Oberflächenwasser getrennt, und auch mit keinem anderen Brunnen gekoppelt. Somit ist sichergestellt, dass das Wasser aus unserer Quelle, aus dem das Brauwasser gewonnen wird und das sogar als Mineralwasser eingestuft ist, zu keinem Zeitpunkt von der momentanen Verunreinigung betroffen war und ist.
Unser Wasser wird überdies regelmäßig auf mikrobiologische Reinheit von zertifizierten Laboren und Ämtern überprüft, um die hohe Qualität sicherzustellen.

Ihre Aldersbacher Biere und alkoholfreien Getränke können Sie folglich weiterhin ruhigen Gewissens genießen.

Herzlich,
Ferdinand Freiherr von Aretin, Brauereidirektor