NOCH
TAGE
Bier in Bayern

Braukunst

 

Modernste Technik für Bier mit Tradition

 

Das Steinecker-Referenz-Sudhaus wurde erstmalig komplett per 3D-Computertechnik konstruiert. Es vereint technische Funktionalität mit traditionellem Bierbrauer-Know-How und entspricht somit dem aktuellen Stand der Technik. Es besticht durch seine ansprechende Optik.

 

Ober- und untergärige Hefe ist der Produzent vieler Geschmacks- und Aromasubstanzen im Bier. In der Hefereinzuchtanlage wird die Basis für den unverwechselbaren Geschmack der Aldersbacher Biere geschaffen.

 

In Gär- und Lagerkellern reift das untergärige Bier je nach Biersorte bei Temperaturen von minus 1°C während 4 - 8 Wochen. Unterstützt durch moderne Anlagen entsteht ein Bier von gleichmäßiger Güte und Qualität.

 

Obergärig steht für das Verhalten der Hefe, sich nach der Gärung durch die entstandene Kohlensäure an die Oberfläche des Bieres treiben zu lassen. Pflegeleichte Edelstahlbottiche ermöglichen durch eine seitliche Öffnung das Überlaufen der Hefe in den Hefetank. Ein Verfahren, wie es seit Jahrhunderten der Brauch ist.

 

Völlig neue Maßstäbe wurden durch die im Jahr 2005 in Betrieb genommene Flaschenfüllerei gesetzt.

 

30% weniger Reinigungswasser und 50% Energieeinsparung - da freut sich die Umwelt.

 

Innovative Technik zeigt sich auch im Bereich der Lärmentwicklung und des Raumklimas. Obwohl 26.000 Glasflaschen pro Stunde gefüllt werden, wird der Mitarbeiter und auch der Besucher einen überraschend niedrigen Lärmpegel feststellen. Modernste Computersteuerung ermöglicht dies.

 

Hohe Luftfeuchtigkeit und dessen negative Auswirkungen gehören durch die spezielle Lüftung der Vergangenheit an. Ohne Zugluft in einem angenehmen Klima fühlt sich der Mitarbeiter wohl.

 

Für unsere Wirte wird das Bier in Fässer abgefüllt. Intensive Reinigung und Sterilisation mit Dampf garantieren eine optimale Sauberkeit des Fasses. Das Bier kann somit ohne Qualitätsverluste zum Kunden gebracht und dort gezapft werden.

 

zurück